Für unseren Kunden, ein international tätiges Biotechnologie-Unternehmen suchen wir für den Standort im Großraum München zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Value & Access Manager (m/w) Biosimilars

Vertragsart: Festanstellung

Auftragsnummer: A427-697

Startdatum: 01.05.2018

Einsatzort: Bayern

Job-Beschreibung:

Verantwortliche abteilungsübergreifende Mitwirkung bei der Sicherstellung des Zugangs und der Erstattung unserer Biosimilars sowie die Umsetzung der Produktstrategien hinsichtlich Value Access (VA) in den Franchiseteams

Ihre Aufgaben:

  • Fortlaufende Beobachtung und Analyse des Gesundheitssystems auf nationaler und regionaler Ebene einschließlich Analyse der relevanten Steuerungsinstrumente für die Biosimilars (Festbetragsgruppen, IQWiG-Bewertungen, KV-Vereinbarungen, Quoten, Rabattverträgen etc.)
  • Enge Abstimmung mit dem Bereich Governmental/Policy hinsichtlich der Aktivitäten mit nationalen Stakeholdern sowie Koordination gemeinsamer Aktivitäten mit nationalen Verbänden (Berufsverbände Ärzte, Bundesverbände Krankenkassen, Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) etc.)
  • Aufbau und Pflege des Netzwerkes zu relevanten Stakeholdern innerhalb des Gesundheitssystems
  • Analyse der KV-länderspezifischen Regulierungen und deren Marktauswirkungen für relevante Therapiegebiete und die Entwicklung daraus resultierender Aktionspläne in enger Zusammenarbeit mit den regionalen VA Manager
  • Entwicklung von Informations- und Kommunikationsstrategien für nationale und regionale Stakeholder sowie von Trainingsmaterialien in Zusammenarbeit mit den Bereichen Marketing, Außendienst, Regional Access- und Key Account-Management
  • Ausarbeitung produktspezifischer „Access Pläne“ in Abstimmung mit lokalen und internationalen Plänen
  • Entwicklung von Strategien und Konzepten zur Wertkommunikation für die Biosimilars z.B. Budget Impact Simulationen, Abgabekarten, Versorgungskonzepte

Ihre Qualifikationen:

  • Relevante naturwissenschaftliche/gesundheitsökonomische Ausbildung mit Fokus auf Healthcare Management, Healthcare Economics o.ä., MBA bzw. anderer höherer Abschluss bevorzugt
  • Mindestens 3-4 Jahre relevante Erfahrung innerhalb der pharmazeutischen Industrie, einer Beratung o.a. gesundheitspolitischen Bereich innerhalb von Market Access oder angrenzender Funktionen einschl. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Kostenerstattung von Arzneimitteln und der Anforderung für den Zugang zum Markt sowie in der Vermittlung von Wertekonzepten zu Produkten unter Einschluss gesamtökonomischer Betrachtungen (Pharmaökonomie, Kosten-/Nutzen-Bewertung)
  • Ausgewiesene Kenntnisse bzgl. gesetzlicher Regelungen im Gesundheitswesen und des Zusammenspiels der verschiedenen Entscheidungsträger auf nationaler und regionaler Ebene; Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Biosimilars sind wünschenswert
  • Bestehendes Netzwerk zu relevanten Institutionen in Deutschland (z.B. IQWiG, Krankenkassen und den regionalen KVen bzw. KBV, G-BA) ist wünschenswert, ebenso Erfahrungen hinsichtlich Verhandlungen mit Kostenträgern (AMNOG oder Selektivverträge)
  • Konzeptionelle Erfahrung in der Ausarbeitung von strategischen Plänen zu Produkten ist wünschenswert
  • Teamplayer mit Erfahrung im Navigieren innerhalb einer Matrixorganisation
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Exzellente Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Verhandlungsgeschick und Empathie für in- und externe Kunden